Das große Reformationsgedenken findet in Wismar vom 22. - 24. 9. ganztägig und an vielen Plätzen in der Stadt statt. Achten Sie bitte hier und andernorts, vor allem in der Zeitung, auf die einzelnen Ankündigungen.

Die Vorbereitungen laufen seit langem auf Hochtouren für ...
- Theateraufführungen 
- Stadtwanderungen
- Installationen in der Stadt
- Musikveranstaltungen 
- und vieles mehr

... rund um das Thema "500 Jahre Reformation in Wismar".

Auf der Seite freiheitundglaube.com finden sie die weiteren Details zu den Angeboten und deren Entstehung.

Und hier bereits ein kurzer Überblick zur Orientierung:

Freitag, 22. 9.
10.30 Uhr Themnatische Stadtführung

20.00 Uhr Auftaktveranstaltung, Wismar zur Zeit der Reformation

Samstag, 23. 9.
Theatertag - Spielphase I
Himmel und Hölle - Dämonen, Engel und ein Spielmann

Spiel der Throne - Die Herrscher von Mecklenburg intrigieren
Der Teufel steckt unten - Gaukler, Mönche, ein mysteriöses Wesen

Theatertag - Spielphase II
Traumschiff, Narrenschiff - Kinder, ein Schiff und Geschichten
Asylum - Herzogin, Nonne und Apothekermänche

Theatertag - Spielphase III
Wer schlecht spricht, brennt - Predigten um Kopf und Kragen
Nevers Schweigen - der Prediger, die Fußwaschung u. 200 Chorsänger / Theaterspiel - mit Eintritt - Vorverkauf ab 1. 9.

Publikumsgespräche - der Abschluss des Theatertages

Sonntag, 24. 9.
Türen und Thesen - Wege zu Gott
11:00 Uhr Festgottesdienst in St. Georgen

Begleitprogramm
Heilende Mönche - Pflege, Hospiz, ein Kräuterwagen und Musik
Mittelaltermarkt - Gaukler, Jongleure, Mitmach-Sachen, Essen u. Trinken