Wie schon im letzten Gemeindebrief angekündigt soll es am 6. März im Dialog in der Neuen Kirche um die Nagelkreuzgemeinschaft gehen. Um 19 Uhr berichtet Undine Gutschow über die Geschichte und Struktur dieser Bewegung von ihrer Gründung in Coventry bis heute.

Hausmeister Bernd Kuck beendete nach 27 Arbeitsjahren seinen Dienst in der Koch’schen Stiftung. Als er 1990 seine Arbeit im evangelischen Gemeindehaus in der Mecklenburger Straße 48 aufnahm, gehörte dazu auch der Einzug in die Hausmeisterwohnung, die sich von der ersten Etage des Hauses bis ins Dachgeschoss erstreckte. Damals war er als Hausmeister rund um die Uhr einsatzbereit und zuständig.

Nach langer Planungs- und Gestaltungszeit seit ca. 2015 ist es nun soweit:

Am 20.01.2018 wird der Raum der Stille in St. Georgen eingeweiht. Architektin Podlasy hatte das Projekt erstellt und die Tischlerei Podlasy dann die Bestandteile des Raumes hergestellt. Dabei fand auch ein hölzerner Engelskopf Verwendung, den Annaliese Liese nach den Angriffen auf das gotische Viertel 1945 geborgen hat.

Dank dem Förderkreis St. Georgen, der Charlotte Böhme-Roth-Stiftung und vieler privater Förderer sowie der guten Zusammenarbeit mit der Stadt Wismar konnte das 18.000 € Bau umfängliche Projekt umgesetzt werden.

Nun lädt dieser Ort während der Öffnungszeiten in St. Georgen zur Besinnung ein. Eine Bibel zeigt den Psalm der jeweiligen Woche und ermöglicht weitere Lesungen. Man kann ein Licht entzünden und mit einem eigenem Anliegen und Gebet verbinden und/oder einfach nur sitzen und meditieren.

Darüber hinaus kann man dienstags, mittwochs und donnerstags immer ab 8:00 Uhr an der Morgenandacht teilnehmen.